HomePresseKontakt/Impressum
   
Kunststiftung
Ziele
Organe
Mitgliedschaft
Kunstmuseum
Sammlung
Landschaftsmalerei
Ausstellungen
Aktuelle Ausstellung - ab 14. April 2019
Vorschau
Rückblick
Publikationen
Kunstvermittlung
Führungen
Veranstaltungen
Preise
Anfahrt
Herzlich willkommen




AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG AN PALMSONNTAG, 14. APRIL 2019

Das Kunstmuseum Hohenkarpfen hat von 12. November 2018 bis 13. April 2019 Winterpause.

 

Die Ausstellungssaison 2019 des Kunstmuseums Hohenkarpfen beginnt am Palmsonntag, dem 14. April 2019 und endet am Sonntag, dem 10. November 2019.

 


Idylle und Apokalypse - RUDOLF SCHLICHTERs Landschaften

14. April bis 21. Juli 2019

 

Rudolf Schlichter (Calw 1890 – München 1955) ist eine der widersprüchlichsten und faszinierendsten Künstlerpersönlichkeiten, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Deutschland gelebt haben. Der Maler, Zeichner und Schriftsteller gehört mit George Grosz und Otto Dix zu den wichtigsten Vertretern der Neuen Sachlichkeit. Einige seiner Werke zählen zu den Ikonen der deutschen Kunst, etwa die Porträts der Schriftsteller Bertolt Brecht und Ernst Jünger.

 

Das Kunstmuseum Hohenkarpfen stellt erstmals umfassend Schlichters Landschaften aus. Den Auftakt bilden Werke aus seiner Karlsruher Studienzeit vor dem Ersten Weltkrieg, wo sich bereits die ersten Ansätze einer Auseinandersetzung mit den avantgardistischen Strömungen des frühen 20. Jahrhunderts zeigen. Nach Kriegsende zog Schlichter in die Metropole Berlin und schloss sich radikalen Künstlergruppen an. Insbesondere die Porträtmalerei verschaffte Schlichter in diesen Jahren zunehmende Anerkennung und schließlich den künstlerischen Durchbruch. Zu Beginn der 1930er Jahre führte Schlichters auch politisch erzwungener Rückzug aus der Großstadt zu einer Konzentration auf die Landschaft – vor allem der Schwäbischen Alb – als tragendes Sujet. Unter dem Eindruck der nationalsozialistischen Herrschaft entstanden dann vermehrt zivilisationskritische Untergangsvisionen, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg als surreal anmutende Landschaften fortsetzten, die den Verlust von Menschlichkeit in der modernen Zivilisation thematisierten.

 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Beiträgen von Dr. des. Christian Drobe, Dr. Dirk Heißerer, Mark R. Hesslinger M.A., Dr. Sigrid Lange und Professor Dr. Olaf Peters. Der Katalog ist ab April 2019 erhältlich im Kunstmuseum Hohenkarpfen.


 

Die Ausstellung wird gefördert von:

Private Stiftung Ewald Marquardt für Wissenschaft und Technik, Kunst und Kultur, Rietheim-Weilheim

Aesculap AG, Tuttlingen

Kreissparkasse Tuttlingen, Kreissparkasse Rottweil, Sparkasse Schwarzwald-Baar

Regierungspräsidium Freiburg

 


 
Öffnungszeiten:
Von Palmsonntag bis zum Wochenende vor Martini

Mi. bis So. und an Feiertagen von 13.30-18.30 Uhr

Achtung: Winterpause

bis zum 13. April 2019

 

Saison im Jahr 2019:

14. April bis 10. November




Nächste Führungen

Mittwoch, 15.05.2019, 17 Uhr

Sonntag, 19.05.2019, 16 Uhr

Mittwoch, 22.05.2019, 17 Uhr

 

Kunsthistorische Führung durch die Ausstellung Idylle und Apokalypse - Rudolf Schlichters Landschaften




Nächste Veranstaltung

Sonntag, 19. Mai 2019, Kunstmuseum Hohenkarpfen

 

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

Museen - Zukunft lebendiger Traditionen




Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Ausstellungen und Veranstaltungen der Kunststiftung Hohenkarpfen imformiert werden? Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Stichwort Newsletter.




Facebook

mit weiteren aktuellen Informationen der Kunststiftung Hohenkarpfen