HomePresseKontakt/Impressum
   
Kunststiftung
Ziele
Organe
Mitgliedschaft
Kunstmuseum
Sammlung
Landschaftsmalerei
Ausstellungen
Aktuelle Ausstellung
Vorschau
Rückblick
Publikationen
Kunstvermittlung
Führungen
Veranstaltungen
Preise
Anfahrt
Ziele

Förderung von Kunst, Wissenschaft und Kultur

Die Kunststiftung Hohenkarpfen versteht sich allgemein als Förderer von Kunst, Wissenschaft und Kultur und pflegt die Kenntnis und Überlieferung der regionalen Kunst und Kulturgeschichte. Sie führt abgestimmt auf die Ausstellungen Konzerte, Lesungen, Exkursionen und Vorträge im Museum selbst oder in den Städten und Gemeinden der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg durch. Dabei haben sich Formate wie Die Blaue Stunde und der Literarische Kehraus seit langem im Kulturkalender etabliert.

 

In Ausstellungen und Publikationen widmet sich die Kunststiftung Hohenkarpfen neben der breitgefächerten Aufarbeitung kunsthistorischer Strömungen insbesondere der Landschaftsmalerei im deutschen Südwesten. Sie bildet auch den thematischen Schwerpunkt der museumseigenen Sammlung und umfasst Werke stil- und schulbildender Landschaftsmaler der Akademien in Karlsruhe, Stuttgart und München.

 

Die Kunststiftung bietet ein jeweils auf die wechselnden Ausstellungen abgestimmtes Programm an, das sich gleichermaßen an Jung und Alt richtet. Die regelmäßigen, öffentlichen Führungen für Erwachsene und Schulklassen durch die laufenden Ausstellungen gehen verstärkt auf die unterschiedlichen Anforderungen und Erwartungshaltungen der Besucher ein. Workshops für Kinder und Jugendliche dienen ebenso der Kunstvermittlung wie Atelierbesuche. Das Museum ist barrierefrei zugänglich.

 




 
Öffnungszeiten:
Von Palmsonntag bis zum Wochenende vor Martini

Mi. bis So. und an Feiertagen von 13.30-18.30 Uhr

Achtung: Winterpause

ab dem 13. November 2017

 

Saison im Jahr 2018:

25. März bis 11. November




Facebook

mit weiteren aktuellen Informationen der Kunststiftung Hohenkarpfen






Letzte Veranstaltung

LITERARISCHER KEHRAUS

 

Die aufwühlende Geschichte eines verfehlten Lebens. Präzise die Sprache, eindringlich der Klang, beeindruckend entworfen, zart und konzentriert. - Die Schriftstellerin Nina Jäckle (Berlin) liest aus ihrem neuen Roman "Stillhalten".

 

Sonntag, 12.11.2017, 16 Uhr, Kunstmuseum Hohenkarpfen